Das Passiv und der Passiversatz - Ersatzformen des Passivs und ihre Bildung

Dieses Puppilein hat meine Tochter mit viel Liebe gemacht. Sie sucht dringend eine kleine Puppenmutter, die ihr genauso viel Liebe geben kann. Mehr Info.

Der Passiversatz mit dem Suffix „-bar“ und mit lassen + sich + Infinitiv

Benutze eine Form von Sein + Verbalstamm + „-bar“. Z.B.: „Das ist machbar.“

„Ersatz“ ist das Nomen zum Verb „ersetzen“. Das Passiv kann man durch viele Formen und Konstruktionen ersetzen. (Es ist ersetzbar.) Der Beispielsatz kann z.B. zusätzlich folgendermaßen ausgedrückt werden:

  1. Das ist machbar.
  2. Das kann gemacht werden.
  3. Das ist leicht zu machen.
  4. Das lässt sich machen.
  5. Es ist möglich, das zu machen.

Die erste Konstruktion ist die Konstruktion mit „-bar“. Dieses Suffix wird an den Infinitiv ohne „-en“ angehängt (z.B. machen ohne -en + -bar -----> machbar). Du entfernst also zuerst „-en“ und hängst dann „-bar“ an den Verbalstamm. Du brauchst auch noch eine Form von „sein“. Die zweite Konstruktion ist eine reguläre Passivkonstruktion. Es handelt sich um das Vorgangspassiv, das durch das Modalverb können erweitert wurde. Das Modalverb drückt hier nicht die Fähigkeit, sondern eine Möglichkeit aus. Alle fünf Formen haben nämlich die gleiche Bedeutung. Die dritte Konstruktion ist etwas komplizierter, da sie ohne das Adverb leicht eigentlich eher eine Notwendigkeit impliziert. Es hat also die Bedeutung von müssen. „Das ist zu machen“ kann nämlich auch bedeuten, dass etwas gemacht werden muss. Die vierte Konstruktion besteht aus dem Verb lassen, „sich“ und einem Infinitiv, der bei dem Verb lassen zur Valenz gehört und typisch für dieses Verb ist. Die fünfte Konstruktion besteht aus einem unpersönlichen Es mit einem Adjektiv und einer folgenden Infinitivkonstruktion.

Forme um, indem du den Passiv ersetzt durch sein + Verbalstamm + „-bar“.

Übung Lösung
1. Ich kann unter der Nummer 76423 erreicht werden.
2. Das Wasser kann nicht getrunken werden.
3. Die Pilze können nicht gegessen werden.
4. Deine Schrift kann nicht gelesen werden.
5. Das Buch kann nicht mehr geliefert werden.
6. Der Computer kann nicht repariert werden.
7. Das Licht kann nicht ausgetauscht werden.
8. Der Stuhl kann eingestellt werden.
9. Der Pullover kann gewaschen werden.
10. Das Fenster kann geschlossen werden.
11. Familie und Beruf können vereinbart werden.
12. Das Verhalten kann nicht vertreten werden.
13. Die Aufgabe kann von den Schülern nicht gelöst werden.
14. Dieses Material kann leicht entflammt werden.
15. Diese Flasche kann wiederverwendet werden.
16. Der Berg kann nicht bestiegen werden.
1. Ich bin unter der Nummer 76423 erreichbar.
2. Das Wasser ist nicht trinkbar.
3. Die Pilze sind nicht essbar.
4. Deine Schrift ist nicht lesbar.
5. Das Buch ist nicht mehr lieferbar.
6. Der Computer ist nicht reparierbar.
7. Das Licht ist nicht austauschbar.
8. Der Stuhl ist einstellbar.
9. Der Pullover ist waschbar.
10. Das Fenster ist schließbar.
11. Familie und Beruf sind vereinbar.
12. Das Verhalten ist nicht vertretbar.
13. Die Aufgabe ist von den Schülern nicht lösbar.
14. Dieses Material ist leicht entflammbar.
15. Diese Flasche ist wiederverwendbar.
16. Der Berg ist nicht besteigbar.

Bilde den Passiversatz mit lassen + sich + Infinitiv

Übung Lösung
1. Die App kann einfach bedient werden.
2. Die Reise kann auf der Internetseite gebucht werden.
3. Ablenkung kann vermieden werden.
4. Der Prüfungsstoff kann wiederholt werden.
5. Digitales Geld kann kontrolliert werden.
6. Plastik kann schwer recycelt werden.
7. Das Licht kann nicht ausgetauscht werden.
8. Der Stuhl kann eingestellt werden.
9. Der Pullover kann gewaschen werden.
10. Das Fenster kann geschlossen werden.
11. Familie und Beruf können vereinbart werden.
12. Das Auto kann gut gefahren werden.
13. Das Problem kann leicht gelöst werden.
14. Das kann problemlos gemacht werden.
15. Diese Flasche kann wiederverwendet werden.
16. Gute Lebensmittel können mit hochwertigen Zutaten hergestellt werden.
1. Die App lässt sich einfach bedienen.
2. Die Reise lässt sich auf der Internetseite buchen.
3. Ablenkung lässt sich vermeiden.
4. Der Prüfungsstoff lässt sich wiederholen.
5. Digitales Geld lässt sich kontrollieren.
6. Plastik lässt sich schwer recyceln.
7. Das Licht lässt sich nicht austauschen.
8. Der Stuhl lässt sich einstellen.
9. Der Pullover lässt sich waschen.
10. Das Fenster lässt sich schließen.
11. Familie und Beruf lassen sich vereinbaren.
12. Das Auto lässt sich gut fahren.
13. Das Problem lässt sich leicht lösen.
14. Das lässt sich problemlos machen.
15. Diese Flasche lässt sich wiederverwenden.
16. Gute Lebensmittel lassen sich mit hochwertigen Zutaten herstellen.

Primitivecode ist Grammatik pur. Aber Programmieren kommt auch nicht zu kurz, denn die Seite mache ich allein. Informationen zum Datenschutz findest du hier.